Lara Hülsebusch wird Zehnte beim Halbmarathon in Hamburg

Das waren extreme Bedingungen, denen sich tausende Läufer am Sonntag beim Hella Halbmarathon in Hamburg gestellt haben: 33 Grad, pralle Sonne und brennender Asphalt.

Mit dabei waren auch drei Starter aus dem Lauf Team:

Allen voran Youngster Lara Hülsebusch. Die Mittelstreckenspezialistin testete in der Überdistanz ihre Ausdauer. Mit Erfolg: 1:36:18 stand es für sie im Ziel – die schnellste Vereinsinterne Zeit beim Halben. Damit holte sie bei den Frauen den zehnten Platz.

Herman Jungfer brauchte nur zehn Minuten länger (1:46:38). Michael Hinse kam nach 2:13:23 ins Ziel.