„Jetzt weiß ich, wo ich stehe“

Die Pfingstfeiertage waren für die beiden Profis in unserem Lauf Team eine sehr geschäftige Zeit:
Sabrina startete in London beim 10.000 Meter Europa-Cup und Jana Sussmann beim Pfingstsportfest in Rehlingen. Sabrina Mockenhaupt kam in 33:00:59 Minuten Gerne hätte sie schon im ersten Rennen die Norm für die Leichtathletik-EM im August in Berlin abgehakt. Dafür fehlten ihr nur knappe vier Sekunden. Sie gab sich kämpferisch: „Ich weiß jetzt, wo ich stehe und darauf kann man doch aufbauen!“.

Ein schöner Erfolg war es trotzdem, denn mit dem deutschen Frauenteam holte Mocki eine Bronzemedaille in der Mannschaftswertung. Es ist die erste Team-EM-Medaille für das Lauf Team.

Gleiches gilt auch für Jana Sussmann. Sie wurde beim Pfingstsportfest Rehlingen über 3000m Dritte in 9:48,64 Minuten. Es war ein erster Versuch auf ihrer Paradestrecke, den 3000m Hindernis. Zur Norm haben ihr ebenfalls nur rund vier Sekunden gefehlt. „Ich weiß, dass ich es schaffen kann“, sagte sie nach dem Rennen.

Wir drücken den Mädels weiterhin die Daumen!