Angriff auf Hamburger Rekord beim Alsterlauf

Wenn es diesen Sonntag, am 11. Septmeber 2016 beim Barmer GEK Alsterlauf auf die berühmteste Laufrunde Hamburgs geht, sind drei unserer Top-Athletinnen am Start. Jana Sussmann, Mona Stockhecke und Agata Strausa lassen sich den Alsterlauf auf heimischem Boden nicht entgehen. Vor allem nicht, wenn im Rahmen des Rennens auch noch die deutschen Meistertitel im 10km Straßenlauf vergeben werden. In diesem Jahr hat nämlich die Hansestadt die Ehre, Austragungsort der deutschen Meisterschaften über diese Distanz zu sein.

Was hat sich das Power-Trio Jana, Mona, Agata vorgenommen? Da wäre zum Beispiel ein Hamburger Rekord, der eigentlich schon dem Team gehört: 34:11 Minuten, aufgestellt von Mona Stockhecke beim Grand 10 Berlin vor zwei Jahren. Ob sie den noch weiter verbessern kann? Das wäre eine schöne Überraschung, allerdings steht Mona voll in der Marathonvorbereitung und das könnte die notwendige Spritzigkeit in den Beinen kosten. Mit Jana und (PB 34:43 min) und Agata, die schon mal eine 34:45 über 10 km beim Halbmarathon durchgegangen ist, hat Mona dennoch ein starkes Team an ihrer Seite.

Neben einer Chance auf einen Top-Platz in der Einzelwertung steht das Team am Sonntag im Vordergrund. Die Mädels hoffen, in der Mannschaftswertung ganz weit vorne zu landen. Im vergangenen Jahr konnte die Aufstellung Sussmann (34:52 min), Diethers (35:36 min), Kesselring (36:51 min) die Silbermedaille nach Hamburg holen und stellte in einer Zeit von 1:47:19 Stunden einen Hamburger Rekord auf.

Diesen wollen die drei Athletinnen am Sonntag knacken, indem jede ihr Bestes gibt. Zuletzt überzeugte Jana mit neuer persönlicher Bestleistung über 3000m Hindernis beim ISTAF Berlin. Sie verbesserte dabei in 9:41,05 min auch ihren eigenen Hamburger Rekord. Mona wiederum will ihre Form für einen Herbstmarathon testen. Für Agata, die Hamburger Rekordhalterin über 5000m, musste in den vergangen Wochen einen Rückschlag zurückstecken. Aufgrund einer Fußverletzung musste sie das Lauftraining pausieren. Für die Teamwertung wird sie aber noch einmal diesen Lauf absolvieren, bevor es für sie in die Saisonpause geht.

Korrektur: In einer früheren Version des Beitrags wurde der Hamburger 10km-Rekord irrtümlich Liliana Hünerberg vom TSG Bergedorf zugeschrieben. Tatsächlich hält ihn aber seit 2014 Mona Stockhecke in 34:11 Minuten.