Der Lauf Team Haspa Marathon Hamburg e. V. hat sich die Förderung des Laufsports in Hamburg im Besonderen auf die Fahnen geschrieben.
Mit einem niedrigschwelligen Angebot möchten wir Laufsportler für den Verein werben.
Für einen geringen Jahresbeitrag (derzeit 30 € jährlich, inklusive Startpass) können ambitionierte Freizeitsportler die sportlichen  Möglichkeiten eines Vereines nutzen, ohne an das sonst übliche Vereinsprozedere gebunden zu sein und trotzdem die Vorteile, zum Beispiel die Teilnahme an Meisterschaften, nutzen.
Dieses beinhaltet auch, dass ein regulärer Trainingsalltag im wesentlichen selbst und frei gestaltet werden kann. Langfristig ist bei steigender Mitgliedschaft natürlich auch die Erweiterung des Angebotes geplant.
„Deutsche Spitzenathleten und Breitensport Auge in Auge“ ist unser Anspruch.
Also los geht’s… werde Mitglied!

Wolfgang Timm

Jetzt hat es geklappt: Mocki knackt die EM-Norm

By | Allgemein | No Comments

Sabrina Mockenhaupt hat am Wochenende beim Meeting im niederländischen Leiden die Norm für die Europameisterschaften geknackt. Sie benötigte für die 10.000 Meter 32:38,22 Minuten. Die EM findet vom 6. bis 12. August in Berlin statt.

Lieber agieren, statt reagieren, hab ich mir gedacht“

– so kommentierte Sabrina das Rennen auf Instagram. „So konnte ich heute in einem sehr windigen Rennen die EM-Norm von 32:55 deutlich unterbieten.“

Wir gratulieren und freuen und riesig mit „Mocki“!

Tabea Themann

Carolin Kirtzel

Carolin Kirtzel

Julia Bleasdale

Andrea Diethers

Agata Strausa

Mona Stockhecke

Sabrina Mockenhaupt

Jana Sussmann

"Laufen ist für mich...wie der Nachtisch nach dem Essen"

− Jana Sussmann

"Am liebsten laufe ich auf der Alsterrunde"

− Agata Strausa

"Hamburg ist für mich...meine sportliche Heimat"

− Sabrina Mockenhaupt

"Der Haspa Marathon Hamburg ist für mich eine Häufung einzigartiger Momente und Emotionen."

− Mona Stockhecke

"Keep on jumpin' off the floor
Runnin' 'til your feet is sore "

− Tabea Themann

"Laufen ist für mich der perfekte Ausgleich zum Studium"

− Carolin Kirtzel