Der Lauf Team Haspa Marathon Hamburg e. V. hat sich die Förderung des Laufsports in Hamburg im Besonderen auf die Fahnen geschrieben.
Mit einem niedrigschwelligen Angebot möchten wir Laufsportler für den Verein werben.
Für einen geringen Jahresbeitrag (derzeit 30 € jährlich, inklusive Startpass) können ambitionierte Freizeitsportler die sportlichen  Möglichkeiten eines Vereines nutzen, ohne an das sonst übliche Vereinsprozedere gebunden zu sein und trotzdem die Vorteile, zum Beispiel die Teilnahme an Meisterschaften, nutzen.
Dieses beinhaltet auch, dass ein regulärer Trainingsalltag im wesentlichen selbst und frei gestaltet werden kann. Langfristig ist bei steigender Mitgliedschaft natürlich auch die Erweiterung des Angebotes geplant.
“Deutsche Spitzenathleten und Breitensport Auge in Auge” ist unser Anspruch.
Also los geht’s… werde Mitglied!

Wolfgang Timm

DSC_9076

Jana unterliegt im Duell – und gewinnt!

By | Allgemein | No Comments

Hamburg, 22. Januar: Selten hing in der Hamburger Laufhalle so viel Anspannung in der Luft. Am Sonntag, um 18.00 Uhr, wurde es zum letzten Bewerb der Leichtathletik-Landesmeisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein nochmal ganz still. Das Finale 3000m Frauen stand an und das kleine, aber herausragende Feld, zog das Publikum in den Bann.

Neben Jana Sussmann aus dem Lauf Team Haspa Marathon Hamburg trat auch die amtierende deutsche Meisterin über 1500m an, Maren Kock (Regensburg), an. Daneben reihten sich zum Start die frisch gebackene Hamburger Crosslaufmeisterin und Janas Trainingskollegin Christina Gerdes (Hamburger SV) sowie Halbmarathon-EM-Teilnehmerin Isabell Teegen (SV Rönnau) auf.

Ab dem Startschuss setzte sich diese Gruppe der Favoritinnen ab und erhöhte Runde für Runde sachte das Tempo. Auf dem letzten Kilometer konnten sich Jana, Maren und Isabelle vom Rest absetzen und es kam zu einem spannenden Spurt auf den letzten Metern. Ganz knapp schob sich die 1500m-Spezialistin Maren an Jana vorbei und gewann das Rennen in 9:26,01 Minuten. Jana folgte dicht dahinter in 9:26,94 Minuten. So überquerte Jana zwar als Zweite das Ziel, gewann die Meisterschaft aber trotzdem.  Da Maren in einem anderen Landesverband startet, lief sie außer Wertung. Das knappe Ergebnis bewertet Janas Trainerin Beate Conrad denoch positiv: “Der Titel freut uns natürlich sehr,” führte die Trainerin aus. “Aber das Wichtigste heute war, die Qualifikation für die Deutschen Hallen-Meisterschaften abzuhaken!” Das ist den beiden sehr gut gelungen – immerhin unterbot Jana die Quali um ganze 20 Sekunden.

Die Deutschen Hallenmeisterschaften finden vom 18. bis 19. Februar in Leipzig statt.
Zu den Ergebnissen der Hamburger Landesmeisterschaften geht es hier.

tabea

Tabea Themann

DSC_9677

Carolin Kirtzel

DSC_9682-1024x685

Julia Bleasdale

5.KBL-350

Andrea Diethers

Agata 2_quer

Agata Strausa

Mona_Zürich_quer

Mona Stockhecke

mocki-2

Sabrina Mockenhaupt

jana-dm-halle

Jana Sussmann

"Laufen ist für mich...wie der Nachtisch nach dem Essen"

− Jana Sussmann

"Mein sportlicher Traum...hat gerade erst begonnen - hoffentlich gibt es in Rio 2016 ein Happy End"

− Agata Strausa

"Hamburg ist für mich...eine Stadt mit ordentlichem Wetter, hübschen Stadtteilen und super Trainings- und Berufsmöglichkeiten"

− Jana Sussmann

"Meine Lieblingslaufstrecke in Hamburg ist...ganz klassisch - die Alsterrunde"

− Agata Strausa

Mona Stockhecke

Jana Sussmann

Carolin Kirtzel

Agata Strausa

Sabrina Mockenhaupt

Andrea Diethers